Sprungziele
Aktuelles

Stadtverwaltung Bad Bramstedt

Bleeck 15-19
24576 Bad Bramstedt

04192-506-0
04192-506-60
zentrale@bad-bramstedt.de

Mo, Di, Fr
08 - 12 Uhr
Do
08 - 12 Uhr und
14 - 18 Uhr
sowie außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.
language

Stadtplan
Seiteninhalt

Stadtmarkenprozess

Lenkungsgruppentreffen am 23.10.2020 im Rahmen des Stadtmarkenprozesses
Ein weiterer spannender Workshopnachmittag im Rahmen des Markenprozesses liegt hinter uns. Am vergangenen Freitag rauchten mal wieder die Köpfe der Teilnehmer*innen, als es darum ging, sich eingehender mit der Entwicklung einer Marke in Theorie und Praxis zu beschäftigen.
Zu Beginn des Workshops wurden seitens der beauftragten Agentur in medias red aus Hamburg verschiedene, häufig gegensätzliche, Bilderpaare aufgerufen, über die die Teilnehmer*innen spontan mit einer grünen oder blauen Karte abstimmen sollten: Coca Cola oder Fritz Cola, vegetarisch oder Fleisch, Kuh oder Pferd, Supermarkt oder Wochenmarkt und Tatort oder Netflix – reine subjektive Geschmackssache also!
Durch diese spontanen Entscheidungen zum Warmwerden verfolgte die Agentur das Ziel, einen weiteren Einblick in das Denken der Bramstedter*innen zu bekommen. Sind wir eher modern und zukunftsorientiert oder klassisch und traditionell unterwegs? Was ist uns wichtig? Was spielt hingegen in der Stadt keine wesentliche Rolle?
Im Anschluss daran wurde über die Positionierung von Bad Bramstedt im Vergleich zu den Nachbarstädten wie Hamburg, Neumünster oder Quickborn diskutiert: Was denkt die jeweilige Stadt über Bad Bramstedt und was denken wir über sie?
Als nächstes wurde sich über die positiven und negativen Designs und Gestaltungen von verschiedenen sehr bekannten Anzeigen und Kampagnen von Sixt, Flensburger Pilsener, Astra oder Dove ausgetauscht. Auch dieser Einblick lieferte der Agentur einen Eindruck über die Wünsche und Ideen der Bramstedter*innen zu ihrer zukünftigen Marke.
Zum Abschluss des Workshops wurde es noch einmal sehr kreativ: Unter der Fragestellung „Wenn Geld keine Rolle spielt, würde ich für die Stadt sofort …“ wurden viele Ideen gesammelt, welche Dinge man sich für seine Stadt wünscht – ganz nach dem Motto: deine Zukunft, unsere Zukunft, unsere Stadt!
Nun geht’s ans Eingemachte! Die Agentur wird sich in den kommenden Wochen eingehend mit den Ergebnissen aus den Fragebögen und den Rückmeldungen aus den zwei veranstalteten Workshops befassen, um daraus die neue Stadtmarke für unsere Stadt zu entwerfen.
Die Ergebnisse werden auf dem Neujahrsempfang präsentiert – bleiben Sie also gespannt! 


Der Stadtmarkenprozess wird gefördert auf Initiative des
Ministeriums für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung
durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raums (ELER)

Plakat
Plakat

Unterkünfte suchen und buchen

An-/Abreise
Reisende