Sprungziele
Aktuelles

Stadtverwaltung Bad Bramstedt

Bleeck 17-19
24576 Bad Bramstedt

04192-506-0
04192-506-60
zentrale@bad-bramstedt.de

Mo, Di, Fr
08 - 12 Uhr
Do
08 - 12 Uhr und
14 - 18 Uhr
sowie außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.
language

Stadtplan
Seiteninhalt

Interessenausgleich/ Strukturfonds

 
WAS IST DAS?

Ein monetärer Interessenausgleich mit Strukturfonds ist ein kombiniertes Instrument:
  • zum Ausgleich von Lasten und Vorteilen, die durch ein regional abgestimmtes Flächenmanagement mit dem Ziel der Reduzierung der Flächeninanspruchnahme bedingt sind, und

  • zur parallelen Vergrößerung der regionalen Handlungsspielräume und Leistungsfähigkeit durch Bildung eines Fonds zur (Ko-)Finanzierung regional bedeutsamer Projekte.



WIE GEHT DAS?

Kommunen, die aus der regional abgestimmten Flächeninanspruchnahme Vorteile ziehen (z.B. Bevölkerungswachstum generieren) zahlen nach einvernehmlich abgestimmten Kriterien in einen regionalen Strukturfonds ein, über den wiederum einvernehmlich ausgewählte Projekte mit regionaler Bedeutung finanziert werden.


WAS BRINGT DAS?
Ohne Ausgleich von Lasten und Vorteilen bleibt es vielfach unrealistisch, dass einzelne Kommunen zu dem im regionalen Interesse nötigen „Verzicht" bereit sind. Für einen direkten monetären Ausgleich zwischen Kommunen sind Kriterien nur extrem schwer zu entwickeln,- und politisch kaum akzeptanzfähig. Hier setzt der Strukturfonds als neutraler „Vermittler" an. Kommunen, die aus der regionalen Abstimmung Vorteile ziehen, investieren in die Region/in den Fonds. Von dieser Investition profitieren alle Partner. Niemand verliert, weder der ver-zichtende noch der zahlende Partner.

AUFWAND - NUTZEN

Das Instrument setzt eine regionale Abstimmung der Flächenplanung und eine funktionierende regionale Kooperationsstruktur voraus. Die erfordert entsprechende Vorarbeiten. Als Nutzen resultiert daraus aber nicht nur die Fähigkeit zu einer optimierten Flächenplanung, sondern auch die Steigerung der regionalen Leistungsfähigkeit zur Realisierung anspruchsvollerer Projekte mit regionaler Bedeutung.


EIN GUTES BEISPIEL AUS DER PRAXIS

Der monetäre Interessenausgleich mit Strukturfonds wurde im Rahmen der Stadt-Umland-Kooperation (Gebietsentwicklungsplanung) für den Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg und Umland entwickelt und wird dort inzwischen mit großem Erfolg und breiter regionaler, politischer Akzeptanz real praktiziert.

Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg
www.buedelsdorf.de → Planung & Wirtschaft → GEP → Materialien und Hintergrundinformationen

Unterkünfte suchen und buchen

An-/Abreise
Reisende