Sprungziele
Aktuelles

Stadtverwaltung Bad Bramstedt

Bleeck 17-19
24576 Bad Bramstedt

04192-506-0
04192-506-60
zentrale@bad-bramstedt.de

Mo, Di, Fr
08 - 12 Uhr
Do
08 - 12 Uhr und
14 - 18 Uhr
sowie außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.
language

Stadtplan
Seiteninhalt

Projektträger Kreis Segeberg

 
Kreis Segeberg
Gesundheitswirtschaft ist mit Abstand der wichtigste Wirtschaftszweig im Kreis Segeberg. Aufgrund des demographischen Wandels nimmt der Anteil älterer Menschen in der Gesamtbevölkerung im Kreis Segeberg am stärks-ten zu. Der Gesundheitssektor des Kreises Segeberg ist in Bezug auf das Arbeitsplatzangebot der wichtigste Wirtschaftszweig: knapp 900 Beschäf-tigte = 13 % der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten des Kreises Segeberg.


Auch in den Nachbarkreisen in Südholstein nimmt die Gesundheitswirt-schaft eine dominierende Stellung ein; sie bietet knapp 35.000 Arbeits-plätze mit immer noch zunehmender Tendenz und ist damit einer der größten Arbeitgeber im Land Schleswig-Holstein.
Um die Position der Gesundheitswirtschaft zu festigen, weiter zu entwi-ckeln und die medizinische Versorgung für die alternde Bevölkerung zu sichern, hat sich der Kreis entschieden, mit MedComm eine Geschäftsstel-le für das Regionalmanagement Gesundheit Südholstein einzurichten. Hier sollen die unterschiedlichen Bereiche die das Gesundheitswesen intern und extern vereint, koordiniert und vernetzt werden.
Die Finanzierung erfolgt über Mittel des Zukunftsprogramms Wirtschaft, Mitteln des Kreises Segeberg sowie mit weiteren Anteilen privater Projekt-partner.


Im Mittelpunkt aller Leistungsanbieter aus der Gesundheitsregion Sege-berg (GRS) steht die Gesundheit des Menschen. Auf Initiative des Kreises Segeberg haben sich ambulante, stationäre und teilstationäre Dienstleister im Gesundheitswesen zusammengeschlossen, um die Region besser zu vermarkten.


Das gemeinsame Angebot aller Kliniken kommt in seiner Vielfalt den Be-handlungsangeboten einer medizinischen Universitätsklinik sehr nahe. Alle medizinischen Angebote sind in einem Radius von 35 km erreichbar; des-halb versteht sich die GRS mit ihrem Komplettangebot als Klinikcampus.




Gesunde Städte-Netzwerk
Die Gesundheitsregion ist Mitglied im deutschen Netzwerk der gesunden Städte und Kreise, einem Netzwerk der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
Mit diesem Zusammenschluss möchte die GRS die Gesundheitsförderung im öffentlichen Bewusstsein verankern.




Gesunde Arbeit Segeberg
Um die Gesundheit der Mitarbeiter in kleinen und mittelständischen Un-ternehmen zu fördern, wurde das Modellprojekt „ Gesunde Arbeit Sege-berg“ gegründet.
Das Projekt Gesunde Arbeit Segeberg ist eines von fünf Regionalprojekten in Deutschland mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten.
Modellstandorte in Deutschland sind Segeberg, Dresden, Köln, Mün-chen/Nürnberg und Münster.


Die Grundlage der Gesunden Arbeit Segeberg besteht aus einem 3-Säulen-System:


 Arbeits- und Gesundheitsschutz
 Betriebliche Gesundheitsförderung
 Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)


Die Gesunde Arbeit Segeberg fertigt für die jeweiligen Unternehmen indi-viduelle Maßnahmenskizzen an und sendet diese den Sozialversicherungs-trägern zu. Das Projekt versteht sich als ein Unternehmensdienstleister. Die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter, und die damit verbundene Redu-zierung der Krankheitsausfälle, steigender Imagegewinn sowie die Aus-zeichnung des Gütesiegels können eine große Motivation für die Unter-nehmen sein.




Mönchsweg
Pilgern auf dem Rad! Dank der Gründung des Mönchswegs wurde eine
Strecke von insgesamt 340 km von Glückstadt bis Puttgarden geschaffen. Eine Radtour, überwiegend durch Naturgebiete, ermöglicht daher eine wunderbare Erholung für jedermann.


Ob an den Deichen der Stör, der hügeligen Seenlandschaft der Holsteini-schen Schweiz oder am Meer – jeder Ort hat seine Idylle für sich.


Neben der Erholung kommt beim Mönchsweg die Kultur auch nicht zu kurz. In verschiedenen Orten hat man die Möglichkeit, eine Rast an ver-schieden Kirchen einzulegen, umso mehr über die Welt der Slawen und ihre Kämpfe gegen die ersten Christen Schleswig-Holsteins, die Mission Vicelins, des Bischofs von Holstein sowie die Zeugnisse der ersten Christen Norddeutschlands.


Das Projekt Mönchsweg ist ein Kooperationsprojekt zwischen den Land-kreise Steinburg, Segeberg, Plön und Ostholstein sowie der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche.





Zahlen und Fakten zum Kreis Segeberg
Gesamtfläche 1344,34 km²
Städte Bad Bramstedt

Bad Segeberg

Kaltenkirchen

Norderstedt

Wahlstedt
Einwohner (am 31.12.2007) 258.153
Mitarbeiter der Kreisverwaltung 700
Landrätin Jutta Hartwieg
Kliniken Segeberger Kliniken Gruppe

Paracelsus Kliniken Hestadt-Ulzburg/ Kaltenkirchen

Psychiatrisches Zentrum des Landesvereins Innere Mission Rickling

Medizinisch-Psychosomatische Klinik Bad Bramstedt

Rheumaklinik Bad Bramstedt

Medizinische Klinik am Forschungszentrum Borstel





Kontakt:
Kreis Segeberg
Bereich Umwelt, Planen, Bauen, Regionalmanagement
Dr.-Ing. Klaus Westphal
Koordinator GRS
Kreisverwaltung Segeberg Haus B
Hamburger Straße 30
23795 Bad Segeberg

Tel.: 04551/ 951-204
@: klaus.westphal@kreis-segeberg.de

Links:
Portal des Kreises Segeberg

Unterkünfte suchen und buchen

An-/Abreise
Reisende