Sprungziele
Aktuelles

Stadtverwaltung Bad Bramstedt

Bleeck 17-19
24576 Bad Bramstedt

04192-506-0
04192-506-60
zentrale@bad-bramstedt.de

Mo, Di, Fr
08 - 12 Uhr
Do
08 - 12 Uhr und
14 - 18 Uhr
sowie außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.
language

Stadtplan
Seiteninhalt
Kreis Segeberg – Zu den großen Branchen im Kreis Segeberg mit vielen Arbeitnehmern zählt das Gesundheitswesen. Diesem Wirtschaftszweig will das Land einen neuen Schub verleihen. Rund 30.000 Euro stellt das Wissenschafts- und Wirtschaftsministerium bereit, teilte es gestern mit.
Damit wird der Großteil eines Gutachtens bezahlt, das der Kreis Segeberg in Auftrag geben will. Es soll die Möglichkeiten in Südholstein prüfen, wie Telemedizin vermehrt genutzt werden kann. Sie wird unter anderem schon von den Segeberger Kliniken in Bad Segeberg eingesetzt. Die Telemedizin ermöglicht es herzkranken Menschen, zu Hause ein EKG zu erstellen und die Daten an den Arzt oder ein Telemedizinisches Zentrum zu übermitteln. Wirtschaftminister Dr. Jörn Biel sieht darin vor allem für ältere und chronisch kranke Bewohner in ländlichen Gebieten Vorteile. So müssten sie dann nicht jedes Mal zum Arzt fahren. Ärzte könnten die Telemedizin nutzen, etwa für Videokonferenzen. Das Gutachten zu erstellen kostet 42.000 Euro. Die vom Land nicht abgedeckten 12.000 Euro bringen die übrigen Partner ein, der Kreis Segeberg und die Fachhochschulen Flensburg und Lübeck. Beteiligt am Projekt sind auch die Gesundheitsregion Segeberg, in dem unter anderem Unternehmen der Gesundheitsbranche vertreten sind, und MedComm, ein vom Land unterstütztes Regionalmanagement. Es treibt in Südholstein Projekte der Gesundheitswirtschaft und Gesundheitsförderung voran und hilft, die Aktivitäten der Branche zu vernetzen.

Unterkünfte suchen und buchen

An-/Abreise
Reisende