Sprungziele
Aktuelles

Stadtverwaltung Bad Bramstedt

Bleeck 17-19
24576 Bad Bramstedt

04192-506-0
04192-506-60
zentrale@bad-bramstedt.de

Mo, Di, Fr
08 - 12 Uhr
Do
08 - 12 Uhr und
14 - 18 Uhr
sowie außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.
language

Stadtplan
Seiteninhalt

Arbeitsschritte

Zentrale Arbeitspakete des Projektes "Zukunft Fläche"

  • Übersetzung wissenschaftlich fundierter Erkenntnisse in überzeugende, allgemeinverständliche Argumentationslinien für die ökonomischen, sozialen und ökologischen Vorteile flächensparenden Bauens für Kommunen und Bauherren, Produktion attraktiver Medien zur Sensibilisierung und zum Transport dieser Argumente (Kurzfilm, Internet, CD, Print-Produkte, Ausstellung, Pressekampagne)- pilothafte Kommunikation der Thematik in der Metropolregion Hamburg in
  • Zukunftswerkstätten für die Metropolregion Hamburg
  • örtliche / regionale Werkstätten für Kommunalpolitik und örtliche Akteure (einschließlich Bauherren) in Kreisen und Kommunen in der Metropolregion.
  • Das Modellvorhaben setzt seine räumlichen Schwerpunkte im Hamburger Umland. Die Kommunikationsmaßnahmen sollen in Schleswig-Holstein im Kreis Pinneberg beginnen, in Niedersachsen im Landkreis Lüneburg. Weitere folgen in den Jahren 2007/2008)
  • Architektenworkshops in Kooperation mit den Architektenkammern der drei Länder

Der Film "Wissenswertes aus Bad Neubau" -
Ein Kommunikationsbaustein

Die Erstellung eines Kurzfilms ist ein erster Baustein in dieser übergreifenden Bewusstseinsbildungsstrategie. Der Film "Wissenswertes aus Bad Neubau" soll mit Mitteln der Überzeichnung in Verbindung mit positiven Botschaften (Vorteile kurzer Wege, qualitätsvolles Bauen) für das Thema sensibilisieren. Er ist so konzipiert, dass er breit einsetzbar ist, bei Themenabenden, als Einstieg in Ausschusssitzungen oder bei Messen. Die Leitprojekt-AG hat sich dabei in einem Auswahlverfahren für einen Animationsfilm entschieden, der von dem Regisseur Jörg Wagner und dem Trickfilmstudio STOPTRICK produziert wurde. Auf der 4. Zukunftswerkstatt „Flächenverbrauch“ erlebte er seine Premierenaufführung und wurde mittlerweile bei einigen anderen Veranstaltungen gezeigt. (Jörg Wagner erhielt u.a. für seinen Kurzfilm „Staplerfahrer Klaus - der erste Arbeitstag“ zahlreiche nationale und internationale Preise.)

Zwischenergebnisse Befragúng Kreisplaner und Bauauschuss-Mitglieder

Wie kann das Thema in die Köpfe der kommunalen Entscheider transportiert werden und zu einem veränderten Verhalten führen?
Diese und weitere Fragen wurden den Akteuren der Metropolregion Hamburg gestellt; zum einen auf der Ebene der Kreisverwaltung und zum anderen auf der Ebene der Kommunalpolitik. Die Ergebnisse aus diesen Untersuchungen können Sie in Kürze hier abgerufen:

Befragung der Kreisplaner der Metropolregion Hamburg (Verwaltung)

Befragung der Mitglieder der Bauausschüsse aus den (Land-)Kreisen Pinneberg, Segeberg, Lüneburg und Soltau Fallingbostel (Kommunalpolitik)

Was kann daraus gefolgert werden?

Unterkünfte suchen und buchen

An-/Abreise
Reisende