Sprungziele
Aktuelles

Stadtverwaltung Bad Bramstedt

Bleeck 15-19
24576 Bad Bramstedt

04192-506-0
04192-506-60
zentrale@bad-bramstedt.de

Mo, Di, Fr
08 - 12 Uhr
Do
08 - 12 Uhr und
14 - 18 Uhr
sowie außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.
language

Stadtplan
Seiteninhalt

Pressemitteilung der Bürgermeisterin
Verena Jeske

Die Stadt Bad Bramstedt schreibt alle älteren Bürgerinnen und Bürger der Stadt zum Thema Corona-Virus an und verteilt neben wichtigen Informationen einen Aufkleber „Nachbarschaftshilfe erwünscht“.
Bürgermeisterin Verena Jeske: „Junge Leute haben heutzutage umfassenden Informationszugang über die modernen Medien, das gilt für viele ältere Menschen nicht. Daher wählen wir den klassischen Weg der Briefpost. Gerade die älteren Bewohner unserer Stadt, die als Risikogruppe gelten, müssen direkt und gründlich informiert sein.“
In dem Brief informiert die Stadt über die Hotline des Infektionsschutzes des Kreises Segeberg (04551-951-9833) ebenso wie über die zeitweilige Schließung des Rathauses. Zudem werden die Verhaltensregeln und Hygieneregeln für den Umgang mit dem Virus angeführt.
Bürgermeisterin Jeske berichtet, dass sich viele Menschen aus Bad Bramstedt ans Rathaus gewandt und sich bereit erklärt hätten, zu helfen und zum Beispiel Einkäufe mit zu übernehmen.
Daraufhin haben die Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt, der Seniorenbeiratsvorsitzender Hartmut Heidrich und sie selbst entschieden, einen Aufkleber „Nachbarschaftshilfe erwünscht“ drucken zu lassen und diesen allen Bürger*innen ab 60 Jahren zu übersenden.

„Wir wissen, dass es nicht jedem von uns leicht fällt, nach Hilfe zu fragen. Der Aufkleber soll diesen Menschen helfen, die Botschaft nach außen zu tragen.“ schreiben die drei Initiatoren und fordern auf: „Kleben Sie den Aufkleber einfach an Ihren Briefkasten und signalisieren Sie Ihren Nachbarn damit, dass Sie gern Unterstützung erhalten möchten.“
Zugleich mahnen aller drei, nicht allen Whatsapp oder Sprachnachrichten zu glauben und noch zu verbreiten. Ruhe und Kraft seien erforderlich, um diese Zeit gemeinsam zu überstehen. Jede Verunsicherung oder Panikmache gelte es zu vermeiden.

Autor/in: V. Jeske

Unterkünfte suchen und buchen

An-/Abreise
Reisende