Hilfsnavigation

Sprache

Freisteller Startseite
Headfoto Start

Noch Fragen?
Wir sind für Sie da:

Stadtverwaltung
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr. 8-12 Uhr
Do. 14-18 Uhr (außerhalb d. Öffnungszeiten nach Vereinbarung)
mittwochs geschlossen!
Bleeck 17-19
24576 Bad Bramstedt
Telefon 04192-5060
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Tourismusbüro
Mo. - Sa. 10.00 - 13.00 Uhr
Mo., Di., Fr. 15.00 - 17.00 Uhr
Do. 15.00 - 18.00 Uhr
Bleeck 17-19
24576 Bad Bramstedt
Telefon 04192-50627
Fax 04192-50680
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

 

Holstein
Elbe & Auenland

Externer Link: http://www.holstein-tourismus.de/holsteiner-auenland.html

Innenstadt-
entwicklung

Externer Link: Innenstadtentwicklung

Gewerbeflächen
in Bad Bramstedt

Roland-Wappen  
    

"Aphrodites Zimmer"

Komödie in 3 Akten von Walter G. Pfaus


Kartenvorverkauf im Tourismusbüro:

Eintritt: 9,90 €, Inhaber der Gästekarte zahlen 7,70 €

De Wiemersdörper Theotherspeelers

Vorstellungen im Kurhaustheater Bad Bramstedt:

17. November, 19:30 Uhr
14. Dezember, 16:00 Uhr
15. Dezember, 19:30 Uhr

 

In diesem Stück dreht sich alles um die Liebe

„Aprodites Zimmer“ schon der Titel des Dreiakters der Theatersparte des TSV Wiemersdorf wirkt anregend. Die Laienschauspielergruppe ist ohnehin seit Jahren ein Garant für beste Unterhaltung.

Natürlich dreht sich auch in diesem Stück alles um die Liebe. Und natürlich gibt es wieder viele Irrungen und Wirrungen.

Eigentlich fängt es recht harmlos damit an, dass Sandra und Guido Schwarz anlässlich ihrer Silberhochzeit einen 14-tägigen Urlaub im Hotel verbringen wollen. Bezeichnenderweise wird ihnen das Hotelzimmer „Aphrodite“ zugewiesen, „das Zimmer, wo Verleevde jümmers...“. Ehemann Guido sieht schon anstrengende Zeiten auf sich zukommen. Doch Zimmermädchen Laura beruhigt ihn: „Se müt gor nix. In een Musikzimmer mutt man ja ock nich jümmers Musik maken.“

Doch dann fährt Ehemann Guido so richtig der Schreck in alle Glieder.  Ausgerechnet im Nebenzimmer hat sich seine Geliebte Valerie Berg einquartiert.  Zufall? Statt der gewohnt entspannten Schäferstündlichen sieht sich Guido nun mit ständigen Forderungen, sich scheiden zu lassen,  konfrontiert.  

Dann  ist da auch noch sein Freund, Horst  Willmer, der es auch ganz schön dick hinter den Ohren hat. Richtig brenzlig  wird es, als auch noch dessen Ehefrau Ruth im Hotel auftaucht. Und Zimmermädchen Laura und ihr Freund Benno machen alles andere, als dem Ehepaar den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.