Hilfsnavigation

Sprache

Freisteller Startseite
Headfoto Start

Noch Fragen?
Wir sind für Sie da:

Stadtverwaltung
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr. 8-12 Uhr
Do. 14-18 Uhr (außerhalb d. Öffnungszeiten nach Vereinbarung)
mittwochs geschlossen!
Bleeck 17-19
24576 Bad Bramstedt
Telefon 04192-5060
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Tourismusbüro
Mo. - Sa. 10.00 - 13.00 Uhr
Mo., Di., Fr. 15.00 - 17.00 Uhr
Do. 15.00 - 18.00 Uhr
Bleeck 17-19
24576 Bad Bramstedt
Telefon 04192-50627
Fax 04192-50680
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

 

Holstein
Elbe & Auenland

Externer Link: http://www.holstein-tourismus.de/holsteiner-auenland.html

Innenstadt-
entwicklung

Externer Link: Innenstadtentwicklung

Gewerbeflächen
in Bad Bramstedt

Roland-Wappen  
    

Am Montag 11.03.2013 um 19:30 Uhr im Theater des Kurhauses

Karten-Vorverkauf im Tourismusbüro
Eintritt: 20,90 €, Inhaber der Gästekarte zahlen 19,80 €


Vom Altonaer Theater präsentiert
Nach dem Roman von Daniel Kehlmann
Für die Bühne bearbeitet von Dirk Engler
Produktion: Altonaer Theater
Regie: Christian Nickel
Mit: David Allers, Stephan Benson, Franz-Joseph Dieken, Nela Schmitz, Ole Schloßhauer, Jacques Ullrich

Die Vermessung der Welt 11.03.2013
© Theater des Kurhauses 
Zwei Wissenschaftler, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: Carl Friedrich Gauß und Alexander von Humboldt. Beide wollen die Welt vermessen – jeder auf seine ganz eigene Weise. Der eine von ihnen, Gauß, ist ein übellauniger, kränkelnder Misanthrop. Er hat sich der Mathematik verschrieben und arbeitet im stillen Kämmerlein. Dagegen steht Humboldt, der sich aufmacht, um die Welt mit all seinen Sinnen zu erforschen und sich dabei auch für schmerzhafte Selbstversuche nicht zu schade ist. Der Rationalist und der Empiriker, beide im Dienst der Wissenschaft, beide getrieben vom absoluten Wissensdurst und Forscherdrang.

Pressestimmen
Eine verspielte Inszenierung, voll mit kleinen Ideen. Spielfreudig auch das Ensemble, vor allem Stephan Benson überzeugt als griesgrämiges Genie Gauß. … Das Stück ist eine unterhaltsame Reise durch die deutsche Geistesgeschichte. Das Publikum bedankte sich mit begeistertem Applaus. (NDR 90,3)

Das Altonaer Theater verknüpft Episoden aus dem Leben der großen Wissenschaftler zu einem bunten Bilderreigen. (Mopo)

Wunderbar: Stephan Benson – grandios: Jacques Ullrich. Der Bestseller auf der Bühne. (BILD)

Informationen zu diversen Veranstaltungen in und um Bad Bramstedt finden Sie in unserem Veranstaltungsportal